Home

Info-
seite

FAQ über Friedhofsengel

Vom Eingang Kornweg zum Eingang Bramfeld

Auswahlseite Ohlsdorf

Ohlsdorfer Friedhof • Nordteich und Stiller Weg:
Zwei Schiffbugs: Das Familiengrab Glogner

Rehe bei der Brücke am Nordteich Wasserbaudirektor Johannes Dalmann
Bild: Friedhof Ohlsdorf, Grabmal Glogner
Von den verhoffenden Rehen aus überschreiten wir erneut auf der Brücke den Bach und folgen dem Weg nach Süden Richtung Straße. Etwa 10 m hinter der Brücke auf der linken Seite des Weges ragen zwei Schiffbugs aus dem Grabmal Glogner. Seine Inschrift lautet:

CARL GLOGNER
1899–1959
ANNELIESE GLOGNER
1987–1992

Bild: Friedhof Ohlsdorf, Grabmal GlognerCarl Glogner (*1895; †12.12.1956) war Leiter der Schifffahrtsinteressen der Metallgesellschaft in Frankfurt und war Vorstandsmitglied der Unterweser-Reederei AG, der Montan-Transport GmbH und der Lehnkering A.G. Er verunglückte tödlich am 12.12.1956 auf der Autobahn. Er befand sich auf dem Wege zu Krupp, einem Kunden der Unterweser-Reederei AG.

Quellen:

  • Notiz und Nachruf: Carl Glogner gestorben im redaktionellen Teil sowie Traueranzeige auf Seite 4.[147, Ausgabe vom 14.12.1956]
  • Hubert Buss, Andrea Wenzek: Glück gehabt!: Erzählungen aus meinem Leben, BoD — Books on Demand, 08.07.2015


Das Mausoleum Sanne

Bild: Das Mausoleum Sanne im Bau
Bild: Das Mausoleum SanneBild oben: Das „Mausoleum Sanne während des Baus am 17.2.2007.

Bild links: Das Mausoleum von der Eingangsseite aus (25.4.2012).Nordteich

Bild: Friedhof Ohlsdorf, Grabmal Glogner Bild: Friedhof Ohlsdorf, Grabmal Glogner
Letztes Upload: 06.09.2019 um 18:21:42